InnenLand bei Youtube


sven a.p. moldovany

sven-moldovany

(*1965)

  • Klavierunterricht und erste Kompositionen seit dem 9. Lebensjahr
  • Früh zeigte sich eine Liebe zur Begleitung von Sängern und Instrumentalisten und zum kammermusikalischen Zusammenspiel
  • Nach zwei Jahren Musikstudium an der Kölner Hochschule die Entscheidung, als Physiotherapeut den Lebensunterhalt zu verdienen
  • In der Freizeit Arbeit mit Musikern und Chören
  • 1994-1996: Praktisches Studium der Musik von 1200–1600 in der Gruppe MusiCantores
  • CD „Sounds of Renaissance“ (vergriffen)
moldovany-konzert

(1998-2003)

  • Seit 1998 Mitglied im World Mosaic of Sound (www.worldmosaic.org), einer internationalen Musikergemeinschaft aller Stile und Richtungen, die Austausch und gegenseitige Befruchtung sowie gemeinsame Projekte fördert
  • 2000: Preis für ‚Bedenke Bach‘ (Bläserquartett) beim 12. Siegburger Kompositionswettbewerb, UA.
  • 2001-2003: Konzertreisen nach England, Israel, Holland, Dänemark, USA mit Trio Phoenix
  • Uraufführungen eigener Kammermusikwerke
  • 2003: Multimediale Performance des Laienchores ‚Silberblau‘ (Co-Leiter seit 1999) mit teilweise dafür geschriebenen Stücken
  • CD „einfach menschlich…“
chorprojekt

(2004-2005)

  • 2004: Co-Leitung des Chorprojekts ‚Europa‘ mit UA „Eine Europäische Sinfonie“ von Volkmar Studtrucker
  • Aufnahmen eigener Klaviermusik: CD „Soul Animations”
  • 2005: Chorprojekt „Lebensgefühle 2005“
  • Konzerte mit ‚piano & friends‘ (2-5 Musiker/Sänger, seit 2003)
  • Chorfreundschaft mit Chor ‚Akord‘ aus Mielec/Polen. Dort polnische EA „Eine Europäische Sinfonie“ von Volkmar Studtrucker

(2006-2007)

  • 2006: Konzerte in Holland und Deutschland mit ‚Ensemble Phoenix‘ (11 Musiker und Sänger aus 5 Ländern, Ltg. Jonathan Ofir) und lokalen Chören
  • Chorprojekt „Lebensklänge“ beginnt
  • 2007: piano&friends proben regelmäßig – Musik für Klarinette, Klavier und Cello entsteht
  • Chorprojekt Lebensklänge: „Stimmen der Religionen“ (Abschlußkonzert im Dezember)

(2008-2012)

  • 2008: Konzert mit Ensemble Phoenix in London (Werke von Vivaldi, Vaughan-Williams, Ofir, Moldovany)
  • Beginn der Arbeit an ‚David’s Garten‘ – Klavierstücke für meine Schüler
  • 2009: ‚David’s Garten‘ wächst bis zum Sommer auf 38 Stücke unterschiedlicher Schwierigkeit an
  • Christliche Gesänge für 1-3 Stimmen, u.a. ‚Requiem aeternam‘.
  • 2011: Gründung des ‚Trio Blaue Rose‘ (Sopran-Mezzo-Tenor), dafür entstehen Stücke und Bearbeitungen von Liedern aus der Renaissance bis in die Moderne
  • 2012: Konzertprojekt und CD „InnenLand” – meine Klaviermusik
Es ist unser Ziel, den bestmöglichen Service anzubieten. Deswegen kann es dazu kommen, dass wir Informationen zu Ihrem Besuch auf unserer Website in sogenannte Cookies speichern. Indem Sie unsere Website besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.